Abklärung & Behandlung bei Potenzstörungen

Impotenz bezeichnet die andauernde Unfähigkeit eine Gliedsteife zu bekommen oder solange aufrecht zu erhalten, dass dadurch ein befriedigender Geschlechtsverkehr stattfinden kann.

Abklärung bei Potenzstörungen:

  • Genaue Erhebung der Krankengeschichte
  • Urologische Untersuchung vor allem des äußeren Genitale und der Prostata
  • Blutabnahme zur Bestimmung des Hormonstatus
  • Internistische und eventuell neurologische Abklärung möglicher Ursachen der Potenzstörungen
  • Eventuell Ultraschalluntersuchung der Blutzufuhr zum Penis sowie des Blutabflusses während einer medikamentös herbeigeführten Erektion
  • Jede Form von Ejakulationsstörung (z.B. vorzeitiger Samenerguss) sollte abgeklärt werden.

In den meisten Fällen kann eine individuelle und auch erfolgreiche Behandlung der Potenzstörungen eingeleitet werden.